Herzlake

965 entstand aus den Gemeinden Herzlake , Bookhof, Felsen, Neuenlande und Westrum die damalige "Samtgemeinde Herzlake und Umgebung", heute Gemeinde Herzlake. Seit 1974, mit Entstehung der heutigen Samtgemeinde Herzlake, befindet sich hier der Verwaltungssitz. Herzlake ist zentraler Schulstandort mit zwei Grundschulen sowie Haupt- und Realschule. Auf einer Fläche von 49,77 qkm leben 4.102 Einwohner.

Schon in germanischer Zeit gab es eine Siedlung an der Stelle, an der heute Herzlake liegt. Um 990 wurde Herzlake erstmals urkundlich erwähnt. Im Verlauf der Geschichte entwickelte sich der Ort, zwischen zwei Geestrücken an der Hase gelegen, zu einem wichtigen Brückenort, durch den der alte, bedeutende Handelsweg Flandern-Hamburg-Dänemark führte, die heutige E 233 (B 213). 1894 erfolgte der Bau der Meppen-Haselünner Eisenbahn (EHE) bis Haselünne, der Anschluss an Herzlake wurde 1902 fertiggestellt, die Verbindung zur Großherzoglich-Oldenburgischen Eisenbahn erfolgte 1907. Für den Raum Herzlake öffnete sich damit ein "Tor zur Welt". Heute dient diese Strecke nicht mehr dem fahrplanmäßigen Personentransport, sondern dem Frachtverkehr und mit der Museumseisenbahn dem Fremdenverkehr. In dem restaurierten Bahnhofsgebäude befindet sich heute der "Kulturbahnhof".

 

Kontakt

Baugenossenschaft

Aschendorf Hümmling eG

Emdener Straße 16

 

26871 Aschendorf

 

Tel.: 0 49 62 - 13 73

Fax.: 0 49 62 - 65 27

 

info@baugenossenschaft-asd.de

Unsere Bürozeiten

Montags bis Donnerstags

8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Freitag

8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

"Wohnen im Nordwesten"

Wir sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft

 

Wohnen im Nordwesten

 

Besuchen Sie unseren gemeinsamen Internet-Auftritt!