Papenburg

Dechant-Schütte-Straße, Papenburg
Dechant-Schütte-Straße, Papenburg

Papenburg, der Name der Stadt, die im Moor entstand, geht auf die Wasserburg “Papenburg” zurück, die inmitten von Moor an der nördlichen Grenze des ehemaligen Fürstbistums Münster gegen Ostfriesland lag und seit 1438 dem Bischof als Landesherrn gehörte. Diese Burg benutzte der Bischof als Ausgangs- punkt für seine Reisen nach Ostfriesland, das ihm kirchlich unterstellt, jedoch politisch selbständig war.   Diese Wasserburg ist der Ursprung der heutigen Stadt. 

 

Insbesondere ist Papenburg stolz auf seine Schiffsbautradition. Und so berichten alte Dokumente heute von einem Tag im Jahr 1868, als 44 Schiffe unter Papenburger Flagge in Buenos Aires ankerten.

Die Verbindung besteht noch heute. Von den 24 Werften ist der Stadt nur noch eine geblieben, die Jos.-L.-Meyer-Werft. Hier im größten überdachten Trockendock der Welt werden die schönsten Kreuzfahrtschiffe für Auftraggeber aus der ganzen Welt gebaut.

 

Freizeitangebote: Stadt-/Hafenrundfahrten, Pauschalangebote, Meyer-Werft-Besichtigung. Unterhaltung und Geselligkeit: Theater, Konzerte, Schützenfeste, Märkte, gepflegte Gastronomie. Bowling, Golf, Frei- und Hallenbad Campingplatz, Wassersport Nachthafen Reiten/Planwagen, Wanderwege Fahrradverleih

 

Quelle: http://www.freizeit-reisen.de/niedersachsen/papenburg/

 

Infos unter: http://www.papenburg.de

Kontakt

Baugenossenschaft

Aschendorf Hümmling eG

Emdener Straße 16

 

26871 Aschendorf

 

Tel.: 0 49 62 - 13 73

Fax.: 0 49 62 - 65 27

 

info@baugenossenschaft-asd.de

Unsere Bürozeiten

Montags bis Donnerstags

8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Freitag

8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

"Wohnen im Nordwesten"

Wir sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft

 

Wohnen im Nordwesten

 

Besuchen Sie unseren gemeinsamen Internet-Auftritt!